Herausnehmbarer Zahnersatz

Der herausnehmbare Zahnersatz, meist in Form von Teil- und Totalprothesen, wird von seiner Funktion her ungünstiger beurteilt als festsitzender Zahnersatz.

Interimsprothese

Diese dient als Versorgung, wenn Zähne durch eine Extraktion oder aus anderen Gründen fehlen. Sie stellt eine vorübergehende Versorgung dar und besteht meist aus einer Kunststoffbasis, die mit gebogenen Klammern am Restgebiss befestigt wird.

Modellguss

Der Modellguss ist ein herausnehmbarer Zahnersatz. Künstliche Zähne sind auf einer Metallbasis befestigt und über Klammern mit den Restzähnen verbunden.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie relativ kostengünstig ist dafür aber ästhetisch eher ein unbefriedigendes Ergebnis liefert.

Sie ist als Standardversorgung beim Verlust mehrerer Zähne indiziert, wenn festsitzender Zahnersatz nicht mehr möglich ist und dient vorwiegend der Wiederherstellung der mastikatorischen (Kauen), phonetischen (Sprechen), und ästhetisch-physiologischen (Aussehen und Gesichtsausdruck) Funktion.

Totalprothese

Unter einer Totalprothese versteht man den Ersatz sämtlicher natürlicher Zähne durch künstliche. Totalprothesen kommen folglich beim zahnlosen Kiefer zum Einsatz und dienen der Wiederherstellung der Kaufähigkeit sowie der Ästhetik.